“Ich leb´auf einer akustischen Müllkippe”

Oktober 13th, 2017 at 17:55

 Veranstaltung 

Tegel-Initiativen wachsen zusammen

Foto: Axel Lüssow

Foto: Axel Lüssow

Zum „Talk of the Town“ trafen sich am Montag Abend im Zimmer 16 (Florastraße 16) viele engagierte Anwohnerinnen und Anwohner, um über die nächsten Schritte zur Schließung des Flughafens in Tegel zu diskutieren. Eingeladen hat der Stammtisch Pankow Nord, eine Ortsgruppe des Bündnisgrünen Kreisverbandes, moderiert wurde der Abend von Cordelia Koch (BVV-Fraktion Pankow). Unter den Gästen waren neben Stefan Gelbhaar u.a. Vertreter*innen der Beuth-Hochschule, der Zukunftswerkstatt Heinersdorf und der Initiativen „Danke Tegel es reicht“, „Goodbye Tegel“ und „Tegel endlich schließen“.

Stefan Gelbhaar schilderte zunächst die Situation im Berliner Parlament. Es herrscht ein Patt: Das Pro-Tegel-Lager um FDP und CDU beharrt auf das Ergebnis des Volksentscheids, lehnt Müllers Vorschlag für einen runden Tisch mit Mediator*in ab und hat keine Vorstellung, wie es nun weitergehen soll. Die Befürworter einer Schließung um SPD, Linke und Bündnis 90/Die Grünen verweisen auf die Rechtslage und die berechtigten Ansprüche der Anwohner*innen auf Lärmschutz. Dieser Stilstand muss jetzt kippen und die Tegel-Initiativen können dafür zusammen starken Druck ausüben.

In einer differenzierenden und lebhaften Debatte wurden die besten Argumente zur Schließung ausgetauscht und das weitere Vorgehen geplant. Einhelliger Tenor: Die Initiativen müssen zusammenwachsen! Die Kommunikation wird nun in einer Facebook-Gruppe konzentriert. Und es wird Druck auf rechtlicher Ebene gemacht: Mehrere Anwohner*innen prüfen die Möglichkeiten einer Klage gegen den weiteren Flugbetrieb. Die politisch Verantwortlichen werden verstärkt konfrontiert, z.B. über direkten Protest via Briefe und E-Mails, aber auch mit Ortsterminen und weiteren – genaueren – Lärmmessungen. Zudem sollen die Inis auch personell mit am geplanten Runden Tisch sitzen.

Zur Schließung Tegels bleibt noch einiges zu klären – fest steht jedoch eins: Wir haben die Argumente, die Anwohner*innen und die Weitsicht auf unserer Seite.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>