Fahrradverkehr – Null Punkte für den Berliner Senat

Juni 1st, 2015 at 20:47

Dem Senat fehlt der politische Wille, Berlin zur fahrradgerechten Stadt nach dem Beispiel von Kopenhagen auszubauen. Dass Rot-Schwarz eine Autostadt favorisiert, zeigt die Weiterführung der A100. Fahrräder, Busse und Bahnen sollten Vorrang haben und die Prioritätenliste anführen.

Rede im Plenum des Abgeordnetenhauses, 28. Mai 2015; dpr

Ole Kreins, verkehrspolitischer Sprecher der SPD, und Oliver Frederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU, sind dagegen der Ansicht, dass die Radverkehrspolitik der GroKo sehr erfolgreich sei und das Thema für die Berlinerinnen und Berliner uninteressant wäre. Hier geht es zu den Redebeiträgen von Ole Kreins und von Oliver Frederici.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>