Erster Futropolis-Preis für “Benutzte Gegenwart”

Oktober 6th, 2014 at 15:56
benutzte Gegenwart

Die Skulptur „Benutzte Gegenwart“ im Mauerpark

Futropolis ist eine neue Initiative in Berlin und beschäftigt sich mit der Zukunft der Stadt.
Berlin ist eine der weltweit lebendigsten Städte, von der andere Städte lernen können. Vieles Neue wird hier zuerst oder mindestens ganz früh ausprobiert. Es werden Problemlösungen und Innova-tionen zum urbanen Zusammenleben ausprobiert, Visionen entwickelt und experimentell im alltäglichen Leben auf die Wirklichkeitstauglichkeit getestet.
Futropolis zeigt in verschiedenen Stadt-touren zukunftsweisende Projekte zu den Themen Architektur, Kunst, Stadtgrün, Zusammenleben und alternativer Verkehr.

die Preisverleihung

Stefan Gelbhaar überreicht den Futropolis-Kunstpreis an Claudia Schmitz

Am Samstag den 04. Oktober 2014 fand die erste Verleihung des Futropolis-Kunstpreises an die Kölner Künstlerin Claudia Schmitz statt. Sie wurde im Mauerpark für ihre Skulptur „Benutzte Gegenwart“ ausgezeichnet. Die Skulptur besteht aus bunten Windhosen.

Claudia & Stefan im Kunstwerk

Claudia und Stefan in der Skulptur

Die Plastiktüten, die die Windhosen bilden, sind als Müll im Mauerpark zurückgelassen worden. Die Künstlerin hat sie für das Kunstwerk eingesammelt und dann zusammengeschweißt. Eine anschauliche und ästhetische Art auf das unästhetische Problem der täglichen Müllberge im Mauerpark aufmerksam zu machen.

Tags: , , , , , ,

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>