7-Tage-Frist soll abgeschafft werden – Ziel: stärkeres Angebot der Mediatheken von ARD und ZDF

Juli 4th, 2014 at 12:31

Koalition schließt sich dem Vorschlag von Bündnis 90/Die Grünen in weiten Teilen an

Das Berliner Abgeordnetenhaus will die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender aufwerten und setzt sich für die Abschaffung der 7-Tage-Frist ein. Das ist Kern eines Beschlusses aus der Plenarsitzung am 3.7.2014. Damit haben die öffentlich-rechtlichen Sender die Möglichkeit ihre Produktionen in der Mediathek länger bereitszustellen. Insbesondere für nachgefragte Sendungen wie die RBB-Abendschau wäre das ein Fortschritt, die Sender könnten dann frei und ohne Blick auf die sperrigen aktuellen Regelungen ein besseres Angebot machen. Das wiederum trägt auch zur Akzeptanz des neuen Rundfunkbeitrages bei.

Für Bündnis 90/Die Grünen ist der heutige Beschluss des Parlaments ein Erfolg, auch wenn der ursprüngliche Antrag in einigen Punkten geändert wurde (hier die geänderte Fassung: „Öffentlich-rechtliches Telemedienangebot für Beitragszahlerinnen und Beitragszahler verbessern – 7-Tage-Frist abschaffen“).

Wir haben in unserem ursprünglichen Antrag die faire Vergütung der Medienschaffenden thematisiert, hier insbesondere auch Lösungen durch die stärkere Differenzierung bei Eigen- und Fremdproduktionen gesucht. Das Thema steht weiter auf der Tagesordnung. Zudem haben wir angesichts des allgemeinen Rundfunkbeitrages auch auf mehr Barrierefreiheit in den Angeboten von ARD und ZDF gedrungen, auch dieser Aspekt wird – trotzdem er in diesem Antrag weggestrichen wurde – weiter auf die Tagesordnung gesetzt werden.

Tags: , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>